LogoWer das Ziel kennt, kann entscheiden. 
Wer entscheidet, findet Ruhe. 
Wer Ruhe findet, ist sicher. 
Wer sicher ist, kann überlegen. 
Wer überlegt, kann verbessern. 

 Konfuzius


 

Zur Windrose - Unsere Orientierung
An der metaphorischen Bedeutung der Windrose wollen wir aufzeigen, welche Orientierung für uns zählt. Vier Orientierungspfeiler stehen im Zentrum unseres maurerischen Schaffens:


Vernunft in die Welt tragen
„Wissen ohne ausgleichende Liebe ist tödliches Gift"! Oft fällt es uns schwer, den Glauben an die Vernunft zu bewahren und hoffnungsfroh in die Zukunft zu blicken. Solcher Resignation zum Trotz bekennen wir uns ohne Wenn und Aber zur Vernunft. Mehr denn je ist sie des Menschen unverzichtbare Ratgeberin, zumal dann, wenn sie uns – frei nach Epikur – als liebende Vernunft leitet und zur Seite steht.


Gnothi sauton – Selbstveredelung als Ziel
Der sokratische Satz „scio me nescire!" bedeutet, dass sich die Selbsterkenntnis im Erkennen der Grenzen unserer Erkenntnisfähigkeit offenbart, und das heisst: zu wissen, was man wissen kann, und zu wissen, was man nicht wissen kann! Selbsterkenntnis manifestiert sich in der Weisheit der so genanten „docta ignorantia", die den Weg zur Selbstveredelung ebnet!

Aktive Toleranz – Aufstand gegen Intoleranz
Die Toleranz ist eine noble Gesinnung, die im Zentrum der Freimaurerei steht. Toleranz darf aber keine passive Haltung sein, die eine„Laissez-faire"-Politik gutheisst und zusieht wie die Grundsätze der Menschenrechte aufgeweicht und ausgehebelt werden. Wahre Toleranz hat nichts mit permissiver Gleichgültigkeit zu tun; sie ist eine aktive Haltung und verlangt von uns Mut, um sich gegen die Intoleranz zu bekennen.


Säulen des Humors
Humor löst die Knoten der Seele und erlöst den Menschen von den Dämonen dunkler Affekte. Humor klärt den Geist und befreit ihn von den Fesseln der Dummheit und Bosheit. Wo immer der Humor aufblitzt, triumphieren Herz und Esprit über den Ungeist der Engherzigkeit und der Engstirnigkeit.Urkunde